Historisches – Energiearbeit


Historisch – Energiearbeit & Heilkunst

Ein kurzer Rückblick auf die jahrtausendealte Geschichte der Heilkunde und Energiearbeit ist unumgänglich. Auf unseren Kontinenten sind die uralten, traditionellen Energiearbeiten und die Heilkunst verwurzelt. Auch Europa hatte diese Art der Energiearbeit. Gerade die alten Kelten und Germanen sowie im alten Griechenland waren bewusst im Umgang mit den Energien und der Heilkunst. Europa verlor aber Stück für Stück diese Kultur und dennoch sehnte sich der Mensch nach diesen alternativen Methoden. Also begab sich nun der Europäer auf die Suche nach Alternativen und blickte auf die anderen Kontinente. So kam nun dieses alte Wissen und deren Techniken zurück auf unseren Kontinent. Betrachtet man das „Ganze“ bewusst und historisch, so wird man feststellen, dass die Welt schon immer global war und dies ohne der heutigen Elektronik und Hilfsmittel. Die Energiearbeit und Heilkunst war wie der Mensch schon immer eins mit dem großen „Ganzen“. Die Völker waren kontinental miteinander „seelenverwandt“. Ob der Curandero*a (Mittelamerika), der Lachsner*in (Germanen), der Duide*in (Kelten), der Medizinmann (Indigene Völker) oder der „Schamane“. Alle hatten und haben sie das gleiche Ziel und den Weg. Eine Heilung und Energetisierung des Hilfesuchenden Menschen.  Sie hatten und haben noch heute ihre gleichen Hilfsgeister. Es gab schon immer die Einheit von Körper, Geist und Seele, schon immer das Ying und Yang und der Blick auf Gesundheit ~ Krankheit.


Bild von Newgrange-Irland

Es gibt besondere Tage im Jahr, wo der Energiefluss mit der Natur, dem Universum und dem Individuum „Mensch“ sowie Tier ganz intensiv sind. Diese „energetischen“ Tage richten sich nach dem alten Kalender der Kelten und auch der Germanen.

Meist beginnen diese Tage in der Nacht zuvor (Bsp. 31.10. zum 1.11. und dann den gesamten Tag). Diese Tage sind:

1.11. Samhain (Mondfest)

21.12. Jule (Wintersonnenwende ~ Sonnenfest)

1.2. Imbolc (Lichtmess ~ Mondfest)

21.3. Ostara (Frühlings Tag und Nachtgleiche ~ Sonnenfest)

1.5. Beltane (Walpurgisnacht ~ Mondfest)

21.6. Litha (Sommersonnenwende ~ Sonnenfest)

1.8. Lughnasad (Lammas ~ Mondfest)

21.9. Mabon (Herbst Tag und Nachtgleiche ~ Sonnenfest)

Es gab zudem auch die Rauhnächte, wo in diesem Zeitraum die energetische Arbeit und die Kontaktaufnahme zur Natur, dem Universum und den Naturgeistern sehr intensiv sein können. Dieser Zeitraum ist in der heutigen Regel beginnend in der Nacht vom 24.Dezember bis zum 6. Januar.

 

website security