Reiki für Baby`s und Kinder

„Jede schwierige Situation, die du jetzt meisterst, bleibt dir in der Zukunft erspart.“

Dalai Lama (geb. 1935) 

Warum Reiki für Babys?

Schon während der Entbindung muss die Mutter und das zukünftige „Erdenwesen“ viel Energie aufbringen, um das Licht der Welt zu erblicken. Ist das Baby dann geboren, wird ihm sehr viel abverlangt. Auch der Faktor…wie ist die Geburt verlaufen…spielt eine gewichtige Rolle.

Kaum ist es auf der Welt, muss es sich sehr schnell umstellen, d.h. die innere Geborgenheit und Sicherheit der Mutter sowie das schöne Farbspiel in der Fruchtblase ist weg. Es muss sich nun „selbst“ versorgen….es wird gewickelt und angezogen….viele neue Reize sind plötzlich da. All dies muss ein Baby erst einmal verarbeiten. Das kostet sehr viel Kraft.

Reiki kann u.a. bei den typischen Blähungen, Bauchschmerzen, Zahnungsbeschwerden, Einschlafproblemen, schlechten Träumen und Schreibabys helfen. Reiki gibt man eher aus der Situation heraus, denn haben sie sich wehgetan, lassen sich Kinder gerne dort die Hände auflegen, wo der Schmerz ist. Babys und Kinder genießen sie es sowieso, wenn ihnen Geborgenheit geschenkt wird und so fließt die Energie im Rahmen des Kontaktes.

Mögliche Handpositionen:

  • eine Hand auf die Stirn und die andere zwischen dem Herz und Solarplexus
  • eine Hand auf dem Bauch und die andere an den Fußsohlen, wo die Beinchen leicht angewinkelt sind

Viele liebevolle Eltern üben intuitiv schon diese Handhaltungen aus und merken wie gut es ihren Kindern bekommt.

website security