Schulpraktikum bei uns

Schulpraktikum in deiner Schulzeit

Im Laufe deiner Schulzeit müssen alle Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I ein Schülerpraktikum absolvieren. In dieser Zeit bist du von der Schule freigestellt und dein Praktikum dauert in der Regel zwischen 2 bis 3 Wochen. In dieser Zeit arbeitest du in einem Betrieb oder Einrichtung. Meistens bereitet dich der Lehrer oder die Lehrerin etwa ein Jahr vor Beginn des Praktikums darauf vor. Du wirst dann das Thema Bewerbung im Unterricht behandeln.

  • Wie sieht eine Bewerbung aus?
  • Wie verhalte ich mich während eines Vorstellungsgesprächs?

Diese und andere Fragen werden im Unterricht geklärt.

Das schulische Betriebspraktikum bietet dir eine tolle Chance, deine ersten Erfahrungen in der Arbeitswelt zu sammeln und in einem Bereich  hineinzuschnuppern, der dich vielleicht schon immer interessiert hat. Je nachdem, ob du dich für das Abitur entscheidest oder nach der 10. Klasse von der Schule gehst, dann ist die Berufswahl nämlich gar nicht mehr so weit entfernt. Während deines Praktikums kannst du dich in einem Betrieb umsehen und Einblicke in die verschiedenen Bereiche erhalten. Ziel ist es, dass du nach dem Praktikum beurteilen kannst, ob du dir die Arbeit in diesem Bereich später mal vorstellen kannst oder nicht. Es kann dir auch für deine weitere Entwicklung sehr hilfreich sein.

Deshalb bieten wir dir ein Praktikumsplatz an. Was wirst du erleben? 

Du bekommst Einblicke in die heilpädagogische Arbeit, die wir gemeinsam mit den Kindern / Jugendlichen und unseren Tieren gestalten. Hier kannst du, wenn du es dir zutrauen tust, auch einen praktischen Teil mit Anleitung übernehmen. Auch du kommst in den Genuss Zeit mit den Tieren verbringen zu können. Du hilfst auch dabei, uns im Umgang mit den Tieren zu unterstützen. Dazu gehört die Pflege, das Futter zusammen zu stellen, die Tiere wieder in ihr Bereich zu bringen, abzuäppeln und auch Kontrollgänge über das Gelände zu machen. Diese Kontrollgänge sind notwendig, um etwaige Schäden zu erkennen und auch zu beseitigen. In unserer Arbeit erhälst du kleine Einblicke in folgende Berufe:

  • Heilpädagogische Arbeit mit beeinträchtigten Kindern und Jugendlichen im Zusammenhang mit Tieren (pferdegestützte heilpädagogische Arbeit)
  • Einblick in die Arbeit der Fachrichtung Pferdehaltung und Service sowie PNH
  • Garten – Landschaftsbau

Wenn du Fragen hast, nimm gerne Kontakt zu uns auf.

A-O-derJugendhilfe@gmx.de

 

 

Einfach noch ein paar kleine Infos für dich:

  • Unter 15-Jährige dürfen höchstens sieben Stunden pro Tag arbeiten. Über 15-Jährige höchstens acht. Meistens beträgt die vorgeschriebene Arbeitszeit während des Schülerpraktikums sechs Stunden. Wenn du Überstunden machen musst (was aber nur eine Ausnahme sein sollte), darf deine Arbeitszeit nicht die oben genannten rechtlichen Grenzen überschreiten.
  • Am Wochenende und an Feiertagen dürfen Schülerpraktikanten im Normalfall nicht arbeiten. Wenn dein Betrieb aber eine wichtige Veranstaltung hat, bei der du unbedingt teilnehmen musst,  bekommst du einen Tag in der kommenden Woche frei. Bei uns ist das der Fall, dass wir meist am Samstag eine Familie haben, die Zeit bei uns in Anspruch nimmt und dafür hast du an einem Wochentag frei.
  • Wenn du am Tag sechs Stunden arbeitest, steht dir eine Pause von 30 Minuten zu. Diese wird aber nicht in deine Arbeitszeit einberechnet. Bei einer Arbeitszeit von über sechs Stunden, darfst du deine Pause auf eine Stunde verlängern.
  • Da du nur dort bist, um Erfahrungen zu sammeln und nicht um eine wirkliche Arbeitsleistung zu erbringen, muss der Betrieb oder das Unternehmen dich nicht bezahlen.
  • Um dich zu schützen, darfst du keine Arbeiten machen, die dich körperlich oder seelisch extrem belasten. Darauf werden wir stets achten .Wenn dass der Fall ist, wende dich an uns oder an deinen Lehrer oder deine Lehrerin.

website security

 

error: Content is protected !!